Susanne Christa Hüttenrauch: Wunderkind der neuen Zeit

Meine Arbeit als Entspannungstrainerin erlaubt es mir, mich ganz auf die vielfältige Entspannungslehre einzulassen.
Jedoch bemerkte ich schon früh, dass die Teilnehmer meiner Seminare darüber klagten, dass sie mit ihren Übungen irgendwann ohne wirklichen Grund aufhörten. Dies beleuchtete ich näher und entdeckte, dass einige Entspannungstechniken keine echte Motivation freisetzten, um sie nachhaltig in den Alltag zu integrieren.
Also forschte ich im Selbstversuch, um eine Möglichkeit zu finden, gezielter dem Tagesstress zu entkommen. Ich erkannte, dass der ehrliche Umgang mit unseren Emotionen der Schlüssel war und fing an zu beobachten, wann und in welcher Situation meine Gefühlswelt ins Wanken geriet. Diese Erkenntnis war der Durchbruch, den ich brauchte, um eine geeignete Form zu entwickeln, die sofortige Resultate brachte.
Die Methode der Gedankenreise bot mir eine Plattform, um selbst kreierte Bilder entstehen zu lassen, die umgehend für emotionales, mentales und körperliches Wohlgefühl sorgten.
Lieber Leser, ich lade Sie ein, sich Ihren ganz persönlichen Themen zu widmen, um endlich eine Form der Erlösung, Selbstverwirklichung und der tiefen inneren Zufriedenheit zu spüren.
Erkennen Sie Ihr wahres Selbst durch das Praktizieren der Gedankenreisen und leben Sie Gelassenheit, Optimismus und neue Lebensfreude getreu dem Motto:
„Nur ein entspannter Mensch ist ein glücklicher Mensch!“
Katapultieren Sie sich selbst in den Olymp der inneren Zufriedenheit!

Ihre Susanne Christa Hüttenrauch

Leseprobe

Ich werde Sie jetzt ein wenig „durchrütteln“…

Die übernommenen Verhaltensweisen unserer Eltern spiegeln sich auch noch bis ins hohe Erwachsenenalter wider. Wir übernehmen einfach Dinge und Abläufe, ohne zu hinterfragen.

Eine Anekdote dazu:
Ein junges Ehepaar lädt die Eltern zum Essen ein. Die junge Frau kauft einen Braten und bereitet ihn mit größter Sorgfalt zu. Sie schneidet jeweils links und rechts mindestens fünf Zentimeter ab. Ihr Mann kommt in diesem Moment dazu und fragt: „Schatz, warum schneidest du die Ränder des Bratens ab?“
Sie antwortet darauf: „Na, weil das meine Mutter auch so gemacht hat.“
„Und warum hat deine Mutter das gemacht?“, will er weiter wissen.
„Das weiß ich nicht“, sagt sie und fährt mit ihrer Zubereitung fort.
Abends sitzen die Eltern und das junge Paar beim köstlichen Mahl zusammen, da fragt der junge Mann wieder. „Warum schneidet ihr vom Braten immer ein Stück links und rechts ab?“
Etwas irritiert, antwortet die Schwiegermutter: „Na, weil meine Mutter es auch schon so gemacht hat.“
Belustigt nimmt der junge Mann das Telefon in die Hand und bittet sie, ihre noch lebende Mutter anzurufen. Die Schwiegermutter stellt den Lautsprecher des Telefons an und meint: „Mutter, würdest du das bitte noch einmal wiederholen, wir sitzen nämlich gerade alle zusammen beim Essen.“
Darauf hören Sie die Stimme der alten Dame: „Kinder! Wir hatten im Krieg keine große Bratenpfanne, und somit haben wir links und rechts ein Stück abgeschnitten, damit das Fleisch überhaupt hineinpasst!“
Großes Gelächter brach bei dieser Antwort aus!

Vielleicht fällt Ihnen gerade in diesem Moment ein, dass Sie bestimmte Verhaltensweisen Ihrer Eltern niemals hinterfragt haben, jedoch immer noch genauso praktizieren.

Hängen Sie die Wäsche immer in ein und derselben Reihenfolge auf?
Oder gibt es zu den Festtagen immer ein und dasselbe zu essen?
Z. B. Ente zu Weihnachten, Fisch zu Silvester, Eier zu Ostern.

Fühlen Sie sich bei diesen übernommenen Handlungsweisen gut, tun Sie es weiter, nur mit dem Bewusstsein, es für sich selbst entschieden zu haben.
Wenn Sie jetzt „aufwachen“ und feststellen, dass Sie es immer schon gestört und gestresst hat, dann beenden Sie dieses Tun umgehend.

Machen Sie es jetzt anders, so, wie Sie es sich wünschen!
Z. B. Wäsche wird nur noch in den Trockner geworfen und warm zusammengelegt.
Es gibt zu Ostern: Senfei mit Möhrengemüse!
Und Ihren Tannenbaum schmücken Sie bereits Tage vor dem 24. Dezember.

 

Susanne Christa Hüttenrauch
Wunderkind der neuen Zeit
Erfolgreich entspannt – „beglücklicht“ durchs Leben

140 Seiten
Preis: 9,90 EUR
ISBN: 978-3-86394-756-9

112 Seiten, E-Book (EPub, PDF oder Mobi)
Preis: 6,99 EUR
ISBN: 978-3-86394-426-1

Wunderkind der neuen Zeit von Susanne Christa Hüttenrauch kaufen (Gedrucktes Buch) E-Book Wunderkind der neuen Zeit von Susanne Christa Hüttenrauch kaufen (EPub) E-Book Wunderkind der neuen Zeit von Susanne Christa Hüttenrauch kaufen (PDF) E-Book Wunderkind der neuen Zeit von Susanne Christa Hüttenrauch kaufen (Mobi von Amazon) Demo Wunderkind der neuen Zeit von Susanne Christa Hüttenrauch als Epub-Datei herunterladen Demo Wunderkind der neuen Zeit von Susanne Christa Hüttenrauch als PDF herunterladen Demo Wunderkind der neuen Zeit von Susanne Christa Hüttenrauch als Mobipocket-Datei herunterladen
Wunderkind der neuen Zeit (E-Book)

Inhalt

 
Reisegedanken: „Wunderkind der neuen Zeit“
Erkenne dich selbst
1. Im Labyrinth gefangen
2. Dem Labyrinth entkommen
3. Eigene Wege gehen
Einladung zum Bildern
1. Geschichte vom stillen Mädchen
2. Reiseantritt in die innere Welt
Auswahl der Gedankenreise
Sicherer Reiseantritt
Zufriedenheitsgarantie
Zwölf Gedankenreisen, die Sie „beglücklicht“ durchs Leben leiten
1. Körperliches Wohlgefühl erreichen:
Den inneren Heiler aktivieren: „Im Heilungstempel“
Entspannung und Erholung: „Die Südsee“
2. Wandel vom negativen in einen positiven Gemütszustand:
Aufspüren des inneren Unruhestifters: „Das Mohnblumenfeld“
Emotionale Verletzungen heilen und verlorene Gefühle finden: „Der Sucher“
Die Freude im Leben wiedererlangen: „Das innere Kind“
3. Loslassen alter Gewohnheiten
Abgelaufene Beziehungen zu Menschen und Situationen freigeben: „Der magische Wasserfall“
Die Kontrollzwänge aufgeben und der eigenen Intuition folgen: „Der Lebensfluss“
Fremde Entscheidungen erkennen und eigene Lösungswege gehen: „Der Baum der Erleuchtung“
4. Steuerung und Neuausrichtung
Die Klarheit über die eigenen Wünsche und Ziele: „Das Wunderbild“
Das Anstreben höherer Ziele: „Der Adlerflug“
Die Erfüllung aller Gedankenmuster: „Der Weltenspiegel“
Der neuen Lebenslinie treu bleiben: „Der goldene Weg“
Zwei Gedankenreisen extra für Kinder:
Bewältigung negativer Empfindungen: „Fluss der Freude“
Wiedererlangen der inneren Freude: „Kinderland“
Reisesegen
Literatur